Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

March 05 2011

japanesenoodle
Unser letzter Onsen-Aufenthalt

für diesen Japanbesuch!

Nach einer kurzen Nacht sind wir um 7h bzw. 7:30 aufgestanden, da Nonchan uns um 8h vor der Haustüre abholen wollte. Um 8:30 sind wir dann in Nonchans tollen blauen Mazda davongebraust, nur um vom Stau wieder eingebremst zu werden.

Natürlich ist uns nichts besseres eingefallen, als gerade da Hunger zu bekommen als wir mitten auf der Autobahn standen und so lange geraunzt und falsch gesungen haben, bis wir bei der Raststation waren und uns Essen kaufen konnten. Befriedigt sind wir wieder los gefahren und um 11:30 waren wir dann bei unserem tollen Onsen was sich als Hotel herausgestellt hat. Manchmal bin ich mir in diesem Hotel wie in einer U-Bahnstation vorgekommen, in der Haupthalle waren leuchtende Hinweistafeln aufgehängt.

Nachdem wir brav unseren Eintritt und Handtücher bezahlt haben und uns mit dem Mann der Runde einen After-Onsen-Meetingpoint ausgemacht haben ging es ab in den Onsen....aaaaah, über 2h relaxen, schrubben, Fussmassage- und Ganzkörperdurchrüttelmaschinen testen, in Wasserhöhlen und heissen Bottichen baden, wunderbar.

Danach gab es Mittagessen, Curry für alle und noch einen Nachtisch mit Kaffee und Tee. Beim Kaffe bzw. Tee haben wir dann überlegt, was wir jetzt weiter machen, schließlich war es erst 15h vorbei. Schließlich sind wir zu einem Tempel gefahren, allerdings war diese Fahr auch sehr spannend, als Nonchan mir plötzlich die Karte entrissen hat und auf die Karte und nicht mehr auf die Straße geschaut hat. Heil angekommen mussten wir zuerst mal 365 Stiegen erklimmen, die gesäumt waren von Giftshops. Oben angekommen, kurz mal alles brav bewundert und dann wollte Hana rauf zum Eislaufplatz...rauf rauf, auf dem Berg.

Also sind wir rauf, es war ein einziges Gerutsche und Festgekralle. Wenn es das Gelände nicht gegeben hätte wäre ich sicher niiiie oben heil angekommen...während ich tausende Tode gestorben bin waren die anderen schon irgendwo...oben. Am Ziel, der Eislaufplatz, angekommen, hat uns der nette Onkel gesagt, heute ist ein Eishockeyspiel, wir können nicht eislaufen aber wir können ruhig zuschauen. Gut, wir rein in die Halle und rauf ....und dann waren das lauter süße 10-12 jährige Spieler, die wirklich gut gespielt haben. schwarz-blau vs. gelb blau, gelb-blau hat sich tapfer geschlagen aber 3:0 verloren....und ein keliner gelb-blauer hat furchtbar geweint, wir wollten ihn so gerne trösten, aber wir konnten nicht zu ihm!!

Danach sind wir noch weiter hinaufgegangen, rutsch rutsch....aaah, Nonchan hat jetzt einen nassen Fuß...Zwischenstation am Spielplatz wo die Cindy und Hana mal rumgeklettert sind und dann weiter rauf rauf rauf bis zur Aussichtsplattform, wo wir zum Schluß noch ganz laut die Glocke gebimmelt haben - und das war Nonchan dann peinlich...obwohl keine Menschenseele da war.

Dann sind wir wieder zum Nonchanmobil zurückgerutscht, kleine Stärkungen im Conbini besorgt und wieder zurückgefahren nach Nakano. Natürlich sind wir wieder in den Stau geraten und um Nonchan vom Schlafen abzuhalten haben wir bei Linda Linda, Yellow Submarine etc. laut und schön falsch mitgesungen.

Nach noch mehr Stau und noch mehr Haargeraufe von Nonchan haben wir in einem netten japanischen Restaurant noch zu Abend gegessen, wurden von Nonchan vor die Haustür gebracht (soweit es halt möglich war) haben ihn noch fest geknuddelt, gedrückt und verabschiedet. Bis irgendwann!!!!!! und Gruppenknuddeln!!!! ^_^
japanesenoodle
0900 d23a 390
japanesenoodle
0880 3035 390
Bitte halt a mal, muss mich schon wieder waschen...
japanesenoodle
0865 fc18 390
japanesenoodle
0833 a401 390
ganz viele 10-12jährige Mochi-Kinder die Eishockey spielen, wir waren hin und weg und haben sie fleissig angefeuert!
japanesenoodle
0758 359d 390
japanesenoodle
0742 2f32 390
...angekooomen!!!!! Jetzt bitte noch schön posieren, perfekt!!!
japanesenoodle
0718 6448 390
Nonchan, schau nicht so! Sind wir dir etwa peinlich? Weiß gar nicht, was du hast....echt nicht!
japanesenoodle
0693 35f4 390
japanesenoodle
0675 188c 390
japanesenoodle
0630 df13 390
japanesenoodle
0599 9159 390
japanesenoodle
0543 5be6 390
japanesenoodle
0514 b801 390
japanesenoodle
0474 7e12 390
Da da da da da....schaut doch...
japanesenoodle
0286 34b8 390
...unser Onsen. Das schwarze Teil mit der grünen Schrift, können es alle sehen???
japanesenoodle
0275 ea09 390
Wir hatten Stau...schon wieder ^^
japanesenoodle
0267 520c 390
Ein Tag mit drei Mädels drives Noda crazy♪
Nonchan rauft sich schon die Haare, nicht nur der ständige Stau macht ihn zu schaffen, sondern auch die drei Mädels um ihn herum, die ständig singen - laut, falsch und mit Begeisterung!!!!!

お疲れノンパ~ン♪
今日はありがとう☆遠い温泉に連れてくれてありがとう☆気持ちよかった^^一日中一緒に遊んで、温泉に行って、ノンちゃんのunique driving style、Kodak山を発見して、冷凍の山を登ってなどなどなど楽しかったよありがとうねぇ~!!!!

March 03 2011

japanesenoodle

Fun Facts über japanische Ampeln.

also erstmal zur EInführung: japanische Ampeln vögeln. also, wenn sie grün sind. das machen die, damit die Blinden wissen wann sie über die Straße gehen können. 

interessant dabei: ost-west-ampeln machen immer "cuckoo-cuckoo" während die nord-süd-ampeln "tschilp-tschilp" machen, woran die Blinden im Alltag die Himmelsrichtungen erkennen ist mir zwar schleierhaft, aber meine empirischen Untersuchungen haben ergeben, dass alle Ampeln in Nagoya, Kyoto, Hiroshima und Tokyo so ausgerichtet sind.

das wollte ich nur mal angemerkt haben... ich fand das spannend.
japanesenoodle

genug des Sightseeing, wir machen jetzt Wellnessurlaub.

zugegebenermaßen waren wir die letzten Tage ein wenig schleißig was das Blog schreiben angeht, aber das liegt zum einen daran, dass wir ein von der Außenwelt abgeschiedenes Eremiten Dasein geführt haben, will heißen, wir waren  3 Tage ohne Computer unterwegs und zum anderen daran, dass wir seit unserer Rückkehr in Tokyo nichts extrem spannendes gemacht haben.

Wir waren quasi 2 Wochen am Stück dabei die Untiefen Japans zu entdecken und sind jetzt auch einfach mal MÜDE, deswegen der Wellnessurlaub.

Will heißen, wir waren im Onsen. Wir waren so lange im Onsen, dass unsere Hände schon jenseits von schrumpelig waren, aber es war einfach schön dort. Auf dem Berg oben mit Blick auf das darunterliegende Tal, im Hintergrund Fuji, der sich leider hinter einer Wolke versteckte. Diese Szenerie gepaart mit rosa Sonnenuntergang, im Wind wehenden Schilf und anschließendem Sternenhimmel... wir hätten natürlich liebend gerne Fotos von diesem an Kitsch grenzenden Ausblick geliefert, aber im Onsen darf man nicht fotografieren, abgesehen davon wäre der Kamera das heiße Bad wohl nicht zu gut bekommen...


Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl